7 Jahre Camphill-Initiative Agualinda – 7. Vortrag der lateinamerikanischen Vortragsreihe (14. Januar 2021)

7 Jahre Camphill-Initiative Agualinda – 7. Vortrag der lateinamerikanischen Vortragsreihe (14. Januar 2021)

Wir freuen uns, den nächsten Vortrag unserer lateinamerikanischen offenen Vortragsreihe ankündigen zu können:

«Vivencias del Primer Septenio de la Iniciativa Camphill Agualinda» – Lina Reina Gartner (Bogotá, Kolumbien)

(Erfahrungen aus den ersten sieben Jahren der Camphill-Initiative Agualinda)

Donnerstag, 14. Januar 2021, 17:00 Mexiko, 18:00 Lima/Bogotá, 20:00 Santiago/Buenos Aires/São Paulo

Lina Reina Gartner wurde 1982 in Bogotá als zweites von vier Kindern geboren. Sie schloss die traditionelle Schule im Jahr 2000 ab, als sie begann, Psychologie zu studieren.  In diesen Jahren wurde ihr Interesse an frühkindlicher Entwicklung geweckt und gleichzeitig arbeitete sie ehrenamtlich mit Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Zwischen 2006 und 2011 lebte sie in einer Camphill-Gemeinschaft in Wales und später in Aberdeen, wo sie ihr Studium der Heilpädagogik begann. Sie ist seit 2013 Mitbegründerin und Hausmutter der Camphill-Initiative Agualinda am Stadtrand von Bogotá.

Gemeinsam mit Gita – Centro Antroposófico in Cuernavaca, Mexiko, veranstaltet der Council diese offene Vortragsreihe zu Themen der anthroposophischen Heilpädagogik und Sozialtherapie. In monatlichen Beiträgen führen Mitglieder des Netzwerkes des Councils aus Lateinamerika in verschiedene Aspekte der inklusiven Sozialgestaltung ein. Sprache: Spanisch.

Auf der Webseite der Vortragsreihe finden Sie Informationen zu den kommenden Terminen, das Anmeldeformular sowie die Videoaufzeichnungen der vorhergehenden Vorträge.





Este sitio web utiliza cookies.

Acepto el uso de cookies en este sitio.