IX. Lateinamerikanische Tagung für Heilpädagogik und Sozialtherapie

IX. Lateinamerikanische Tagung für Heilpädagogik und Sozialtherapie

Vom 16.-20. Juli 2018 in Buenos Aires

“Encontrarme para Encontrarnos: Del trabajo interior al desafío social” war der Titel der diesjährigen lateinamerikanischen Tagung: Wie finde ich mich selbst, so dass wir uns im sozialen Raum gegenseitig finden und begegnen können? Wie entwickle ich ein inneres Zentrum; wie kann ich in mir selbst zu Hause sein, um aus diesem zu Hause in die Begegnung gehen, und die anderen zu mir einladen zu können? Wie gehe ich meinen inneren Weg so, dass er mich auf die Herausforderungen des sozialen Lebens vorbereitet und Begegnungs- und Beziehungsfähig macht?

Mit diesen Themen setzten sich die Teilnehmer, die aus der heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Bewegung in ganz Lateinamerika zusammengekommen waren, über fünf Tage hinweg auseinander. Vorträge von Myriam Orillo und Doris Unger, Jan Göschel, Alejandra Chiappano, Mariano Kasanetz und Bart Vanmechelen eröffneten Ausblicke auf verschiedene Aspekte dieses Themenkreises, wobei sich soziale, geistige, pädagogische, pastorale und medizinisch-therapeutische Perspektiven miteinander verschränkten und gegenseitig ergänzten.

Die Tagung war getragen von einer Stimmung der Begegnung und Wärme, in der das Thema selbst zum Leben kam. Von der Intensität der Gespräche und Übungen in den Arbeitsgruppen bis zu den Pausen- und Abendgesprächen wurde die Kollegialität spürbar, die sich hier bildet und unsere Arbeit trägt.

Die Vorträge (als Audios auf Spanisch), sowie Bilder und Videos von der Tagung sind auf der Website der Formación Pedagogía Curativa Cruz del Sur [https://www.pedagogiacurativa.com.ar/material/congreso/] zu finden, deren Kollegium diesmal die Gastgeberrolle übernommen hatte. Schon jetzt freuen wir uns auf die nächste Lateinamerikanische Tagung, die 2021 in Chile stattfinden wird!

Jan Göschel, August 2018

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.