Vitaleurythmie

Vitaleurythmie

Christiane Hagemann, Michael Werner und Annette Bopp

Vitaleurythmie
Stress bewältigen – Fähigkeiten entwickeln – Gesundheit stärken

2. aktualisierte Auflage 2021
aethera® im Verlag Urachhaus
ISBN: 978-3-8251-8019-5

Ein Buch für alle, die Freude und Erfüllung an selbstwirksamen Bewegungsübungen haben, denn … es geht um die Kunst, gesund zu bleiben!

Das Buch schafft es, zeitgemäße, seelische Phänomene anzusprechen, die uns emotional, körperlich sowie mental jeden Tag begegnen (können): manchmal auf eine herausfordernde Weise durch soziale, kommunikative Interaktionen im Beruf, manchmal mehr in einem inneren Ahnen von biografischen Überforderungen oder zu vielen Themen, für die man sich verantwortlich fühlt. Beides kann Angst und Überforderung – sogenannten ‹Stress› – auslösen.
Das Buch bietet dazu lebenspraktische Antworten mit den Mitteln der Wirksamkeit von Eurythmieübungen an. Unsere Empfindungen werden durch Selbstreflexion bewusst gemacht und dazu werden Bewegungsangebote formuliert, die uns durch Üben unterstützen. Den Interessierten werden Praktiken angeboten, wie sie ihre persönliche Vitalität unterstützen können.
Das beinhaltet, achtsamkeitsbasierte Bewegungsübungen mit den eurythmischen Lautqualitäten zu verbinden. In den Übungen sind einerseits Verlangsamung und Vertiefung erfahrbar und andererseits Belebung und Leichtigkeit spürbar, etwa wie mit dem Laut ‹D› Standfestigkeit geschaffen werden kann (S. 86).
Die Übungen können auch als Unterstützung für den Berufsalltag dienen: Sowohl im heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Berufsfeld als auch als Pädagog:innen in der Schule, als Wohnbereichsmitarbeiter:in oder als Werkstattleiter:in bekommt man Ideen – auch gemeinsam mit den Menschen mit Assistenzbedarf. Manche Übung könnte man vor Arbeitsbeginn pflegen (Frischmacher mit dem Laut ‹E› (S. 102)), andere in der Pause oder am Abend, um zur Ruhe zu kommen: mit einer leichten Geste des Lautes ‹H› die Anstrengung «abwerfen» (S. 103) oder mit einer Kugel/Ball unter der Fußsohle die Denkaktivitäten zur Ruhe kommen lassen (S. 119).
Alles wird in einer liebevollen, nachvollziehbaren Sprache angeleitet und damit auch für nicht bewegungsaffine Menschen sehr zugänglich gemacht.
Hinzuweisen ist, dass es eine sehr umfassende Webseite der Autor:innen gibt, auf der unterstützende Videos mit Anleitungen zu Vitaleurythmie-Übungen angeboten werden: www.vitaleurythmie.de

Mein einziger Einwand zu dem Buch ist die in meinem Geschmack kitschige Bildsprache und Ästhetik. Das würde ich mir eleganter und feiner wünschen.

Rezension von Sonja Zausch

Este sitio web utiliza cookies.

Acepto el uso de cookies en este sitio.