World Goetheanum Forum 2019

World Goetheanum Forum 2019

Die World Goetheanum Association wurde am 18. Mai 2018 gegründet. Sie ist ein Verbund von Partnern, bestehend aus Unternehmen, Institutionen, Initiativen und selbständig Tätigen, die auf anthroposophischer Grundlage in den verschiedensten Lebens- und Arbeitsfeldern aktiv sind. In der World Goetheanum Association gestalten sie gemeinsam eine Plattform zu fach- und branchenübergreifender Zusammenarbeit und Austausch in Anbindung an die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft und ihre Sektionen und Fachbereiche. Der Fonds für Heilpädagogik und Sozialtherapie Dornach ist als Rechtsträger des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development auch Gründungsmitglied der World Goetheanum Association.

Zum zweiten Mal fand vom 26.–28. September 2019 am Goetheanum das Treffen der Partner und anschliessend das World Goetheanum Forum statt. Michael Dackweiler und Jan Göschel nahmen als Vertreter des Fonds am Partnertreffen und anschliessend zusammen mit Sonja Zausch an den Forum-Veranstaltungen teil. Mit Georg Soldner, der leitend für die Entwicklung der World Goetheanum Association verantwortlich ist, und Holger Wilms, der als Vertreter des Anthropoi Bundesverbandes dabei war, war der Fonds sogar mit der Mehrheit seiner Mitglieder präsent.

Auf der Partnerversammlung wurde der World Goetheanum Association nach der bei der Gründung verabschiedeten Charta nun auch eine einfache Geschäftsordnung gegeben, die die Organe und Verantwortlichkeiten definiert. Beim anschliessenden World Goetheanum Forum kamen Vertreter anthroposophischer Unternehmen und Initiativen unter dem Thema «Inspired Collaboration and Cooperative Partnership» zusammen, um sich mit der Frage nach neuen Formen assoziativer Zusammenarbeit zu beschäftigen. Neben Beiträgen von Jos de Blok (Buurtzorg), Niklaus Schär und Hanspeter Niggli (CoOpera), Ha Vinh Tho (Eurasia Foundation/Eurasia Learning Institute), Aonghus Gordon (Ruskin Mill Trust) und Alina Haldemann, Bettina Holenstein und Susanne Huber (Demeter Schweiz) wurden in einem Live-Crowdfunding-Prozess 16 Initiativen aus allen Lebensfeldern vorgestellt und von den Anwesenden aus eigenen Mitteln und durch Mittel der World Goetheanum Association finanziell gefördert.

Das nächste World Goetheanum Forum soll in einem Jahr stattfinden. Organisationen, Unternehmen und freiberuflich Tätige aus allen Arbeitsfeldern, die auf anthroposophischer Grundlage arbeiten, sind eingeladen, Partner der World Goetheanum Association zu werden. Mehr Informationen finden Sie auf der Website der World Goetheanum Association.





Diese Website verwendet Cookies.

Ich stimme der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.