Covid-19-Pandemie: Unsicherheit und Perspektiven

Covid-19-Pandemie: Unsicherheit und Perspektiven

Livestream-Seminar

Update zur medizinisch-pädagogischen und sozialen Dimension der aktuellen Krise

Der Livestream wendet sich an die Berufsgruppen der Ärzt*innen, Therapeut*innen, Pflegekräfte und Pädagog*innen sowie an alle Menschen, die an einer gesunden Zukunft unserer Welt aktiv mitwirken wollen.

Die Pandemie und die damit verbundenen gesellschaftlichen Maßnahmen wirken individuell und im Sozialen stark verunsichernd und polarisierend. Die Beiträge des Livestream-Seminars sollen helfen, Unsicherheiten besser zu verstehen und neue Perspektiven zu entdecken, die Mut machen, den eigenen Lebenszusammenhang in die Zukunft zu entwickeln.

Im Mittelpunkt stehen der aktuelle Wissensstand in der Forschung (Infektiologisches Update), die Möglichkeiten der Integrativen Medizin bei Covid-19 und pädagogische sowie soziale Fragen.

  • Welche Gesichtspunkte gibt es zur Impfung gegen SARS-CoV-2?
  • Was sind Situation und Perspektiven in der Pädagogik?
  • Wie hängt die Krise mit der Beziehung des Menschen zur Natur, zur Landwirtschaft und Tierwelt zusammen – auch mit Blick auf das Risiko künftiger Pandemien?
  • Was wären moderne Ansätze in der Wirtschaft, die Gemeinwohl und Individualbedarf krisensicher miteinander verbinden?
  • Welche Perspektiven gibt es für neue Sozialformen im Gesundheitssystem?

Moderation: Angelika Maaser, Philipp Busche, Johannes Weinzirl

Sprache: Deutsch

Teilnahme und Registrierung
Die Teilnahme ist kostenlos. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Registrierung auf www.webinar.gaed.de/0620 bis Donnerstag, 11. Juni. Die Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Akkreditierung

Die Akkreditierung für Ärzte in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird beantragt. Einige Berufsverbände akkreditieren die Veranstaltung für ihre Mitglieder. Fragen Sie gegenenfalls bei Ihrem Berufsverband nach.

Der Livestream wird in Zusammenarbeit mit dem Bund der Freien Waldorfschulen, der Ärzteausbildung in Arlesheim/Schweiz und der Medizinischen Sektion am Goetheanum durchgeführt.





Diese Website verwendet Cookies.

Ich stimme der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.